Homepage

Gesamtsystem Stromerzeugung

Forschung und Entwicklung an Technologien, mit denen Strom erzeugt werden kann, sind grundlegend für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien und die Ziele der Energiewende. Die Weiterentwicklung bestehender Konzepte sowie innovative Ansätze gehen dabei Hand in Hand. Technologien auf Basis erneuerbarer Energiequellen wie Windenergie oder Sonnenstrahlung werden ergänzt durch konventionelle Kraftwerke, die flexibler werden müssen. Auf Strom-Forschung finden Sie Ergebnisse ausgewählter, durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderter Projekte aus diesem Bereich. Diese werden laufend ergänzt. Erhalten Sie zudem einen Überblick über die Forschungsthemen und die Grundlagen der Projektförderung. Lassen Sie sich zu neuen Forschungsprojekten inspirieren, werden Sie Teil der Forschungsnetzwerke Energie oder lernen Sie die Wissenschaftler hinter den Projekten kennen.
News Forschung
Sortierung der eingesammelten Grünabfälle

03. September 2018

Grüngut sortieren und energetisch nutzen
Neben der Biotonne, die hauptsächlich häusliche pflanzliche Abfälle erfasst, könnte die getrennte Sammlung gröberer holziger Materialien aus Garten-...
News Förderung

19. Oktober 2018

Startschuss: Förderbekanntmachung zum 7. Energieforschungs­programm veröffentlicht
Die Bundesregierung hat am 18.10.2018 die neue Förderbekanntmachung im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms „Innovationen für die Energiewende“ im...

19. September 2018

7. Energieforschungs­programm veröffentlicht
Mit der Veröffentlichung ihres neuen Energieforschungsprogramms „Innovationen für die Energiewende“ hat die Bundesregierung zum siebten Mal die...
Ein Schwerpunkt 2018 der Energieforschung der Bundesregierung ist die Energieeffizienz in Industrie, Handel und Gewerbe. Das Bild zeigt die Eta-Fabrik, ein Forschungsprojekt auf dem Gelände der Technischen Universität in Darmstadt.

18. Juli 2018

Bundesbericht Energieforschung 2018 erschienen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat den Bundesbericht Energieforschung 2018 vorgelegt. Dieser gibt einen ausführlichen...
Schon gewusst?
Kraftwerkssicherheit
Häufige Starts und Übergänge in den Teillastbetrieb beanspruchen klassische Kohle- und Erdgaskraftwerke. Die Bauteile sind häufigen Temperaturwechseln von mehreren hundert Grad ausgesetzt. Die technischen Regelwerke von Kraftwerken bewerten die Ermüdungslasten von Komponenten rein rechnerisch. Überschreitet eine Kraftwerkskomponente den zulässigen Wert von 100% für die Ermüdung, verschärfen sich die Prüfbedingungen. Die Regelwerke werden angepasst. Sie lassen differenzierte, betriebsbegleitende Untersuchungsmethoden zu.
Mehr erfahren
Wissenschaftler im Porträt
Prof. Dr.-Ing.
Joachim Oppelt
Technische Universität Clausthal
„Zu den größten Herausforderungen bei Bohrungen bis in einige tausend Meter Tiefe gehören die im Bohrstrang auftretenden Schwingungsphänomene.“
Projekte

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .