11. und 12. November 2019

IEA Central America Geothermal Workshop

Geothermie als lohnenswerte Energieform ist Thema beim Mittelamerika-Workshop der IEA Geothermal in Costa Rica.

Erfahrungen zu teilen und somit dazu beizutragen, die Geothermie weltweit verstärkt einzusetzen, ist das Ziel des IEA Geothermal TCP – des Geothermie-Programms der Internationalen Energie Agentur. Mit internationalen Workshops tragen die Mitgliedsländer dazu bei. Im November findet dieser Termin in Costa Rica statt, für Teilnehmer aus der gesamten Region aus Mittel- und auch Südamerika.

IEA Geothermal hat den Workshop in Zusammenarbeit mit dem von Costa Rica betriebenen Strom- und Telekommunikationsdienstleister Grupo ICE sowie mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) organisiert. Teilnehmen darf jeder – insbesondere sind Interessierte aus der Region angesprochen.

Erfahrungsberichte aus den Ländern

Ein Schwerpunk des Programms liegt auf den Präsentationen einzelner Länder, sowohl aus der Region als auch aus Mitgliedsländern der IEA Geothermal. Die Teilnehmenden erfahren dadurch, was im Bereich Geothermie bereits für Aktivitäten stattfinden. Wissen wird miteinander geteilt, es wird aber auch Vernetzung vorangetrieben. Ziel ist es, Geothermie-Projekte schneller voranzutreiben, indem sich die Teilnehmenden zukünftig gegenseitig unterstützen.

Neben den Länderpräsentationen sind Schwerpunktthemen wie Bohrtechnologien und Umweltaspekte weitere Programmpunkte. Bei einer abschließenden Podiumsdiskussion sollen die Teilnehmenden ein Fazit ziehen: Was bedeuten die Informationen über den aktuellen Stand der Technologie und die gezeigten Erfahrungen für Mittelamerika? Welchen Beitrag kann die Geothermie für die Energieversorgung leisten und welche Schritte sind dafür nötig?

Interessierte können sich auf der Internetseite der IEA Geothermal anmelden.

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .