Systemintegration

Ein wichtiges Ziel der Forschungsförderung ist die Verbesserung der Systemdienlichkeit und der Wirtschaftlichkeit von Bioenergieanlagen zur biochemischen und thermo-chemischen Konversion von Biomasse durch Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Flexibilisierung. Hier gilt es, Anlagenkomponenten weiterzuentwickeln und die Gesamtwirkungsgrade beispielsweise durch gekoppelte Strom- und Wärmebereitstellung zu erhöhen.

Für die Integration der Bioenergie in das Gesamtenergiesystem werden Forschungsaktivitäten zur systemdienlichen Flexibilisierung der Bioenergieanlagen bei gleichzeitig hoher Gesamteffizienz angestoßen. Dafür stehen neben dem Repowering von Anlagen auch die Neu- und Weiterentwicklung von tragfähigen Geschäftsmodellen und Systemdienstleistungen im Fokus. Des Weiteren sollen standardisierte, smarte und sichere Informations-, Kommunikations- und Steuerungsschnittstellen entwickelt werden, um die Bioenergie mit anderen fluktuierenden und speicherbaren Energiequellen zu verknüpfen.

Übergreifend sind kostengünstige und effiziente Lösungsansätze zur deutlichen Emissionsminderung bei der nachhaltigen Bioenergiebereitstellung zu entwickeln.

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .