Standorte und Umwelt

Ziel der Forschungsförderung ist es, die geologischen Kenntnisse über potenziell geothermisch nutzbare Gebiete zu verbessern und so Planungsrisiken zu minimieren. So können die Energieerzeugungskosten weiter reduziert werden. Deshalb soll die geologische Datenbasis zu geothermischen Nutzungsmöglichkeiten im Strom- und Wärmebereich weiter ausgebaut werden. Durch Modellierung und Simulation geothermischer Systeme kann außerdem die Prognosesicherheit erhöht werden. Hierbei stehen Verfahren und Nutzungskonzepte im Fokus, welche die induzierte seismische Aktivität bei der Errichtung und dem Betrieb geothermischer Anlagen untersuchen.

Um die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten, ist die Forschung zur stofflichen Nutzung und Verwertung geförderter geothermischer Fluide und Rückstände ein weiterer wichtiger Aspekt der Förderung.

Des Weiteren soll die Kommunikation der Chancen und Risiken der Geothermie weiter ausgebaut werden, um die gesellschaftliche Akzeptanz für Geothermie zu erhöhen.

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .