• DE | EN

Ökonomie und Ökologie

Eine weiter verbesserte Wirtschaftlichkeit ist für die Akzeptanz und industrielle Anwendung neuer Technologien ausschlaggebend. In der Photovoltaik (PV) ist dabei das Gesamtsystem zu betrachten, da letztlich nicht der Wirkungsgrad einzelner Komponenten sondern die Stromgestehungskosten auf Systemebene entscheidend sind.  

Bei der Weiterentwicklung der Fertigungstechnologien sind Pilotversuche mit vorindustriellen Demonstrationsanlagen von großer Bedeutung, um Prozesse weiterzuentwickeln, zu optimieren und die Tauglichkeit für die Massenfertigung nachzuweisen – dies reicht von den Materialien bis hin zum Prozessequipment. Dafür ist eine geeignete industrielle Entwicklungsplattform notwendig.

Außerdem wird an einer verbesserten Nachhaltigkeit gearbeitet: Der Einsatz umweltunverträglicher Materialien wird minimiert bzw. die Materialien werden vollständig ersetzt und die Energiebilanz sowie der ökologische Fußabdruck berücksichtigt. Gesundheits- und umweltgefährdende Materialien sind in der Herstellung soweit wie möglich zu vermieden. Knappe Ressourcen gilt es zu schonen. Die konsequente Verwertung nach Gebrauch dient der Nachhaltigkeit von PV-Systemen. Gleichzeitig sollen begleitende Untersuchungen zu sozio-ökonomischen Aspekten sowie Lebenszyklusanalysen durchgeführt werden.

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .