17. November 2020

Newsletter zur angewandten Energieforschung

Die Fachportale rund um die Förderprojekte des BMWi starten mit einer gemeinsamen Ausgabe.

Die erste Ausgabe erscheint Mitte Dezember. Die Abonnentinnen und Abonnenten erhalten hier nun regelmäßig einen Überblick über die Highlights der vergangenen drei Monate sowie Informationen zu aktuellen Förderaufrufen und anstehenden Aktivitäten im Bereich der Forschungsförderung. Neben Strom-Forschung.de stammen die Inhalte aus den Portalen Energiewendebauen.de, Industrie-Energieforschung.de und Energiesystem-Forschung.de. Ergänzt werden sie durch übergreifende Inhalte des Dachportals Energieforschung.de und Berichte aus den Forschungsnetzwerken Energie mit den entsprechenden Veranstaltungshinweisen.

Zentrale Technologien, um Strom aus erneuerbaren Quellen zu erzeugen, stehen bei Strom-Forschung.de neben den thermischen Kraftwerken im Mittelpunkt. Letztere müssen sich neuen Herausforderungen, wie insbesondere häufigen Starts und Übergängen in den Teillastbetrieb, stellen, um die Energiewende und den Ausbau der erneuerbaren Energien zu unterstützen. Die anderen Portale berichten über energieoptimierte Gebäude und Quartiere, über Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe und über Fragestellungen zum Energiesystem als Ganzem – unter anderem zu Energiespeichern, Stromnetzen, zur Sektorkopplung und zum Fachgebiet der Systemanalyse.

Einblicke in aktuelle Forschungsergebnisse

Allein im Jahr 2019 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) 4.431 laufende Forschungsprojekte gefördert. Die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erlangen kontinuierlich neue Erkenntnisse, erzielen Erfolge und bringen gemeinsam die Energiewende voran. Die Fachportale greifen diese Informationen auf und kommunizieren sie an Fachcommunity, Politik und Öffentlichkeit. Die vier Portale decken zusammen das gesamte Spektrum der Aktivitäten im 7. Energieforschungsprogramm ab, die im Verantwortungsbereich des BMWi liegen. Mit dem Newsletter „Neues aus der Angewandten Energieforschung“ erhalten die Abonnentinnen und Abonnenten nun regelmäßig die neuesten Einblicke.

Interessierte können sich sowohl hier als auch auf den restlichen Fachportalen für den neuen Newsletter anmelden.

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .