Abschlussbericht

Testanlage für Flüssigsalzspeicher

Autor:
Stefanie Kaesche, Dagmar Rückle, Thomas Bauer, Alexander Bonk
Verlag:
Materialprüfungsanstalt MPA
Publikationstyp:
Forschungsbericht
Förderkennzeichen:
0325497A, B
Bibliographische Angaben:

Stefanie Kaesche, Dagmar Rückle, Thomas Bauer, Alexander Bonk: Verbundvorhaben: MS-Store - Flüssigsalzspeicher-Testanlage und neue Fluide: Abschlussbericht, Stuttgart 2018. PDF, 156 S., 18,2 MB.

Bezugspreis: Kostenloser Download

Das Foto zeigt die Titelseite des Abschlussberichts zum Forschungsvorhaben MS-Store.

Mit Salzschmelzen lassen sich große Mengen Wärme bei hoher Temperatur drucklos speichern. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben mithilfe der neuen Testanlage TESIS untersucht, wo Speicher mit nur einem Tank die bisher übliche Zweispeichertechnik ersetzen können.

Mit der Einspeicher-Technik lassen sich erhebliche Kosten einsparen. Im Fokus der Untersuchungen stand der Aufbau einer in Deutschland einzigartigen Salzspeichertestanlage. Diese dient als Plattform, um zu erforschen, ob Speicherkonzepte und Flüssigsalzkomponenten für Temperaturen bis 560 Grad Celsius geeignet sind. Die Anlage ermöglicht Versuche unter realistischen Betriebsbedingungen. Auf dem Versuchsplan standen detaillierte Untersuchungen zu Wärme- und Stofftransport, Thermodynamik und Materialverträglichkeit. Darüber hinaus haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einzelne Komponenten optimiert und verfahrenstechnische Fragestellungen klären können.

Letzte Aktualisierung: 27.10.2020

Weitere Publikationen

Thematisch verwandte Projekte

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .